Harrys Kalender

April 2017

27.04.2017

Marry Klein meets

JEDEN TAG EIN SET

JEDEN TAG EIN SET

SEDEF ADASI

Jeden Tag ein Set Booking | Schwarzes Schaf | Augsburg

STEFANIE RASCHKE

Harry Klein | Flashmob Recordings | München

LENA BART

Pardon | Palais | München

VJ: Installation by BETTY MÜ


***

Wer zur Facebookveranstaltung zusagt, erhält bis 24 Uhr freien Eintritt. Zusagen werden bis 18 Uhr am Veranstaltungstag akzeptiert! Donnerstags ist das immer so!

***

JEDEN TAG EIN SET meets MARRY KLEIN

Sedef Adasi |Augsburg
Sedef Adasi mischt nun seit mehr als 5 Jahren die House- und Technoszene auf. In ihrer Heimat Augsburg war sie Resident im „Schwarzen Schaf“ und spielte dort regelmäßig mit Acts wie Ellen Alien, Adam Port oder Mira. Mit ihrem technoiden Sound begeistert sie regelmäßig die Massen und konnte mit ihrem Talent an den Decks bereits viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. So gewann sie 2016 beispielsweise den Mini Club Series DJ Contest, ist frisch gekrönte Preisträgerin des Augsburger Pop Preises „ROY“ und wurde zum „Plötzlich am Meer“ Festival an die Ostsee eingeladen.

Stefanie Raschke | München
Angefangen hat sie als fester Bestandteil der Wannda-Veranstaltungen im Bahnwärter Thiel und den sommerlichen Open Airs. Nur wenig später wechselte sie ins Harry Klein, in dem sie seit Mitte Juni 2016 als Resident-DJ tätig ist. Monat für Monat begeistert Stefanie Raschke seither auf zahlreichen Veranstaltungen über die Grenzen der Stadt hinaus mit ihrem gekonnten Mix aus Deep House und Techno und etabliert sich damit mehr und mehr in der Szene.

Lena Bart | München
Als eine Gewinnerin der „Marry Klein sucht Münchner Mädels“ Aktion in 2015, ist uns Lena Bart stetig ans Herz gewachsen. Mittlerweile ist sie nicht nur eine fest gebuchte Konstante im Harry Klein Kosmos, sondern auch Resident des stadtbekannten Palais Clubs, Veranstalterin und Ideengeber für Projekte wie den Visual Podcast mit dem sie Marry Klein in diesem Jahr repräsentiert. Lena verkörpert ein ganz eigenes musikalisches Spektrum – elektronische Tanzmusik in allen Facetten fügt sich bei ihr wie von selbst zusammen, vom Warm-Up bis zur Afterhour – Lena hat den Groove im Bart …äh… Blut.

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.

April 2017

27.04.2017

Marry Klein meets

JEDEN TAG EIN SET

JEDEN TAG EIN SET

SEDEF ADASI

Jeden Tag ein Set Booking | Schwarzes Schaf | Augsburg

STEFANIE RASCHKE

Harry Klein | Flashmob Recordings | München

LENA BART

Pardon | Palais | München

VJ: Installation by BETTY MÜ


***

Wer zur Facebookveranstaltung zusagt, erhält bis 24 Uhr freien Eintritt. Zusagen werden bis 18 Uhr am Veranstaltungstag akzeptiert! Donnerstags ist das immer so!

***

JEDEN TAG EIN SET meets MARRY KLEIN

Sedef Adasi |Augsburg
Sedef Adasi mischt nun seit mehr als 5 Jahren die House- und Technoszene auf. In ihrer Heimat Augsburg war sie Resident im „Schwarzen Schaf“ und spielte dort regelmäßig mit Acts wie Ellen Alien, Adam Port oder Mira. Mit ihrem technoiden Sound begeistert sie regelmäßig die Massen und konnte mit ihrem Talent an den Decks bereits viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. So gewann sie 2016 beispielsweise den Mini Club Series DJ Contest, ist frisch gekrönte Preisträgerin des Augsburger Pop Preises „ROY“ und wurde zum „Plötzlich am Meer“ Festival an die Ostsee eingeladen.

Stefanie Raschke | München
Angefangen hat sie als fester Bestandteil der Wannda-Veranstaltungen im Bahnwärter Thiel und den sommerlichen Open Airs. Nur wenig später wechselte sie ins Harry Klein, in dem sie seit Mitte Juni 2016 als Resident-DJ tätig ist. Monat für Monat begeistert Stefanie Raschke seither auf zahlreichen Veranstaltungen über die Grenzen der Stadt hinaus mit ihrem gekonnten Mix aus Deep House und Techno und etabliert sich damit mehr und mehr in der Szene.

Lena Bart | München
Als eine Gewinnerin der „Marry Klein sucht Münchner Mädels“ Aktion in 2015, ist uns Lena Bart stetig ans Herz gewachsen. Mittlerweile ist sie nicht nur eine fest gebuchte Konstante im Harry Klein Kosmos, sondern auch Resident des stadtbekannten Palais Clubs, Veranstalterin und Ideengeber für Projekte wie den Visual Podcast mit dem sie Marry Klein in diesem Jahr repräsentiert. Lena verkörpert ein ganz eigenes musikalisches Spektrum – elektronische Tanzmusik in allen Facetten fügt sich bei ihr wie von selbst zusammen, vom Warm-Up bis zur Afterhour – Lena hat den Groove im Bart …äh… Blut.

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.

Weiterlesen

Weiterlesen