Harrys Kalender

April 2017

12.04.2017

Garry Klein meets Marry Klein

JD SAMSON

JD SAMSON

JD SAMSON

Le Tigre | MEN | New York

HANNA HENGZT

Roundaboutsound | Neumarkt

M!CA

München

BOBABACHTZEHNUHR

München

VJ: Installation by BETTY MÜ

***

Von 23Uhr bis Mitternacht gibt Garry allen Gästen einen Drink aus. Mittwochs ist das immer so!

***

JD Samson | New York
Seit ihren Tagen bei der feministischen Electro-Pop-Gruppe „Le Tigre“ in den 2000ern hat Samson so ziemlich jedes künstlerische Medium durchdrungen, das uns geläufig ist. Songwriterin, Produzentin, Visual Artist und DJ – ihre kreative Spannbreite zeigt sich nicht nur an ihren Formen, sondern auch an ihrem Inhalt – von Pop-Musik zur Kuration bildender Kunst, politischem Aktivismus und Mode.

Hanna Hengzt | Neumarkt a .d. Donau
Die in einem kleinen Dorf in der Oberpfalz aufgewachsene Hanna merkte schon früh, dass gegen den immer gleichen Sound der Clubs auf dem Land etwas getan werden muss. Ihr Credo: „Provinz ist nur dort, wo man sie zulässt!“ So zog sie mit ihren Turntables los und veranstaltet, nebst regelmäßigen Gastauftritten im Harry Klein, mit Gleichgesinnten die Partyreihe „ROUNDABOUTSOUND“.

M!ca | München
M!CA verkörpert die neue Generation der Dragkunst. Androgyner Glam-Slam, Edel-Punk und schrillster Vertreter dieser Zunft. Er ist allzeit bereit, sein Showfeuerwerk auf die Partywelt abzufeuern. Seine farbenfrohen Performances und Shows bezeichnet er selbst als crazy Artwork. M!CA zeigt im Glitzer-Flitter Glamrock-Style, poppig bunte Performances und Showspots. Authentisch und exaltiert – die frische Prise Extravaganz, auf die man nicht verzichten möchte.

Bobabachtzehnuhr | München
BOBabachtzehnuhr ist Dragqueen, Host und Performanceact – ein androgyner Künstler, der sich als Katalysator zwischen den Geschlechtern und als Botschafter des Dragqueenlands versteht. Seine ausgefallenen Kostüme und Make Ups sind ein überzeichnetes Elektron zwischen den Energien. Er ist nicht Er, nicht Sie, nicht Es! Kein Stern der vergänglichen Kommerz Travestie, weder schwarz noch weiß, nicht rechts oder links, nicht richtig oder falsch – BOB ist BOB!

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.

April 2017

12.04.2017

Garry Klein meets Marry Klein

JD SAMSON

JD SAMSON

JD SAMSON

Le Tigre | MEN | New York

HANNA HENGZT

Roundaboutsound | Neumarkt

M!CA

München

BOBABACHTZEHNUHR

München

VJ: Installation by BETTY MÜ

***

Von 23Uhr bis Mitternacht gibt Garry allen Gästen einen Drink aus. Mittwochs ist das immer so!

***

JD Samson | New York
Seit ihren Tagen bei der feministischen Electro-Pop-Gruppe „Le Tigre“ in den 2000ern hat Samson so ziemlich jedes künstlerische Medium durchdrungen, das uns geläufig ist. Songwriterin, Produzentin, Visual Artist und DJ – ihre kreative Spannbreite zeigt sich nicht nur an ihren Formen, sondern auch an ihrem Inhalt – von Pop-Musik zur Kuration bildender Kunst, politischem Aktivismus und Mode.

Hanna Hengzt | Neumarkt a .d. Donau
Die in einem kleinen Dorf in der Oberpfalz aufgewachsene Hanna merkte schon früh, dass gegen den immer gleichen Sound der Clubs auf dem Land etwas getan werden muss. Ihr Credo: „Provinz ist nur dort, wo man sie zulässt!“ So zog sie mit ihren Turntables los und veranstaltet, nebst regelmäßigen Gastauftritten im Harry Klein, mit Gleichgesinnten die Partyreihe „ROUNDABOUTSOUND“.

M!ca | München
M!CA verkörpert die neue Generation der Dragkunst. Androgyner Glam-Slam, Edel-Punk und schrillster Vertreter dieser Zunft. Er ist allzeit bereit, sein Showfeuerwerk auf die Partywelt abzufeuern. Seine farbenfrohen Performances und Shows bezeichnet er selbst als crazy Artwork. M!CA zeigt im Glitzer-Flitter Glamrock-Style, poppig bunte Performances und Showspots. Authentisch und exaltiert – die frische Prise Extravaganz, auf die man nicht verzichten möchte.

Bobabachtzehnuhr | München
BOBabachtzehnuhr ist Dragqueen, Host und Performanceact – ein androgyner Künstler, der sich als Katalysator zwischen den Geschlechtern und als Botschafter des Dragqueenlands versteht. Seine ausgefallenen Kostüme und Make Ups sind ein überzeichnetes Elektron zwischen den Energien. Er ist nicht Er, nicht Sie, nicht Es! Kein Stern der vergänglichen Kommerz Travestie, weder schwarz noch weiß, nicht rechts oder links, nicht richtig oder falsch – BOB ist BOB!

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.

Weiterlesen

14.04.2017

DOK.fest & Marry Klein Filmnacht

DOK.fest & Marry Klein Filmnacht

Filmscreening

***

Ab 20:30h: TÖCHTER DES AUFBRUCHS

Ab 22h: SONITA

Ab 23:30h: Premiere Marry Klein Videopodcast by LENA BART & SICOVAJA

***

Ab 20:30h: TÖCHTER DES AUFBRUCHS
Regie: Ulrike Bez
DE | 80 Minuten

Temporeich und mitreißend nimmt uns die Rapperin Ebow mit auf eine Reise durch die Geschichte von Migrantinnen in Deutschland. Es sind drei Gruppen, mit denen die Filmemacherin Uli Bez gesprochen hat: die klassischen „Gastarbeiterinnen“ der 60er Jahre, die Gruppe der politischen Flüchtlinge z.B. aus dem Irak oder dem Libanon und die jungen Frauen, die aus den großmütterlichen und mütterlichen Wurzeln ihre kreative Kraft schöpfen. Mit Charme und Tiefgang erzählen die Frauen ihre oft abenteuerlichen Geschichten. Es sind Geschichten von der beharrlichen Anstrengung, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen. Sie verhehlen auch nicht, daß es einen bleibenden Schmerz gibt: wenn die Kinder daheim im Dorf bleiben mußten und heute der Mutter entfremdet sind.
Wenn die Familie aufgrund der politischen Verhältnisse zerrissen ist, wenn das Gefühl von Heimatlosigkeit nicht verschwinden will. Dennoch – der Aufbruch aus Perspektivlosigkeit oder politischer Verfolgung ist auch ein Ausbruch aus traditionellen Lebenswelten, beflügelt von Freiheitsliebe, Sehnsucht nach Selbstbestimmung und Demokratie. Es sind kraftvolle Erfolgsgeschichten, gerade wenn die jungen Frauen aus der „Enkelinnenperspektive“ berichten. Mit Leichtigkeit und Scharfsinn rücken sie das Zerrbild von den angeblich schwer Intergrierbaren zurecht, das heute noch in vielen deutschen Köpfen und in den Medien spukt. „Komm mit mir fang an, fang in deinem Land an, denn ich habe Wanderlust…“ singt Ebow.
Im gemeinsamen Feiern und Tanzen schließt sich der Kreis:
„Wir sind angekommen. Jede von uns hat einen Weg gefunden. Jede auf ihre ganz eigene Art.“
Mitwirkende: Hayfa und Tuqa Ahmed, Zaara Araar, Roula Balhas, Etsegenet Dawit, Ebru Düzgün, Saime Kilic Düzgün, Tatiana Franke, Stavroula Kling, Inciser Kurt, Angelina Majkic, Francesca Melis, Elena Tsakmakis, Eleni Tsakmaki, Sula Zamani.

***

Ab 22h: SONITA
Regie: Rokhsareh Ghaem Maghani
DE, IRN, CHE | 91 Minuten | OmU

Wenn die 18-jährige Sonita es sich aussuchen dürfte, dann wäre Michael Jackson ihr Vater und Rihanna ihre Mutter. Sonita stammt aus Afghanistan und lebt ohne ihre Familie in Teheran. Ihr sehnlichster Wunsch: eine berühmte Rapperin zu sein. Eine soziale Einrichtung unterstützt sie bei der Überwindung der Fluchttraumata und bei der Planung ihrer Zukunft, doch ihre Familie hat ganz andere Pläne: Sie plant, sie für 9000 $ an einen fremden Ehemann nach Afghanistan zu verkaufen und die Zeit drängt, da die Familie Geld braucht für die Hochzeit des Sohnes.
Um sich Zeit zu verschaffen für die Verwirklichung ihres Traumes, gelingt es Sonita, mit einer Geldzahlung vorerst die drohende Rückkehr nach Afghanistan zu verhindern. Diese Zeit nutzt sie, um in Teheran ein Musikvideo aufzunehmen und dieses auf youtube zu stellen. Der Clip ist ein furioser Aufruf gegen die Zwangsheirat und bekommt eine weltweite Aufmerksamkeit, die das Leben von Sonita entscheidend verändern wird.

***

Ab 23:30h: Premiere Marry Klein Videopodcast by LENA BART & SICOVAJA

Weiterlesen

15.04.2017

female only!

VJ Workshop für Anfängerinnen

VJ Workshop für Anfängerinnen

EINFÜHRUNGSKURS IN DAS VJING – nur für Frauen ab 16 Jahren!

DOZENT: MO & PROXIMAL

Wie kommt das Video an die Wand? Was ist ein Loop? Und was macht der VJ
eigentlich die ganze Nacht hinter seinem Rechner? Das alles hast du dich schon mal
gefragt oder unlängst gefallen an den leuchtenden Videosequenzen, die im Beat über
Leinwände flimmern, gefunden?

Hier ist deine Chance: Im Rahmen der Aprilaktion MARRY KLEIN bieten wir einen VJWorkshop
von Frauen für Frauen an. Und welcher Ort wäre dafür geeigneter als das
Harry Klein selbst, am Puls der Materie unter professionellsten Arbeitsbedingungen.
Mo (Aiko Okamoto) und Proximal (Marlene Neumann), namenhafte VJs aus unserem
Hause, werden euch zeigen welches Kabel wohin gehört, welcher Knopf wann gedrückt
wird und wie ein VJ die Stimmung im Club mit in der Hand hat.

Also keine Scheu, in dieser kleinen gemütlichen Runde von maximal 12
Teilnehmerinnen könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen werfen!

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
- Du bist weiblich und mindestens 16 Jahre alt und verträgst Flimmerlicht und Stroboskopeffkte
- Du hast kein technisches Vorwissen
das macht nichts, denn folgendes werden wir mit euch behandeln:

ÜBERBLICK
Historische Entwicklung des VJings bis heute
Nutzungseinführung Hardware
Ausgewählter technische und künstlerische Teilaspekte des Mediums Video
Praxisbasierte Anwendungseinführung in die VJ-Software Modul8
Einführung Mapping auf Betty Mü’s Installation “Aesthetik Beast #2”

ORGANISATORISCHES
Zielgruppe: Anfängerinnen auf dem Gebiet VJing
Datum: 15.04.2017, 17-21 Uhr
Kursplätze: Maximal 12 Teilnehmerinnen
Dauer: 4 Stunden
Kosten: 12€ inklusive Getränken und dem Eintritt für die Party danach (ab 18 Jahren)

>>> Tickets <<<

Mitzubringen: LAPTOP – unbedingt Macbook!

Weiterlesen

15.04.2017

Marry Klein

MAGDALENA

MAGDALENA

MAGDALENA

Diynamic | Hamburg

STEFANIE RASCHKE

Harry Klein | Flashmob Records | München

NOÉ

Garry Klein | Wild & Wechsel | München

Separée: RED PIG FLOWER

Berlin

VJ: Installation by BETTY MÜ played by MO

***

Magdalena | Hamburg
Immer ein bisschen mehr Gefühl, immer ein bisschen mehr Seele. Das ist Magdalena! Einst Geschäftsführerin, Betriebsleitung, Booking-Manager und Host für Künstler und Gäste des EGO, ist sie heute als Musikerin, als DJ in aller Munde. Anfangs spielte sie nur heimlich, nur für sich selbst und ihre beste Freundin. Bis sie schließlich H.O.S.H. eines Abends bei einem seiner Auftritte dazu aufforderte, gemeinsam mit ihm zu spielen. Dieser Moment war der Startschuss für eine bereits bemerkenswerte und noch ziemlich vielversprechende Karriere.

Stefanie Raschke | München
Angefangen hat sie als fester Bestandteil der Wannda-Veranstaltungen im Bahnwärter Thiel und den sommerlichen Open Airs. Nur wenig später wechselte sie ins Harry Klein, in dem sie seit Mitte Juni 2016 als Resident-DJ tätig ist. Monat für Monat begeistert Stefanie Raschke seither auf zahlreichen Veranstaltungen über die Grenzen der Stadt hinaus mit ihrem gekonnten Mix aus Deep House und Techno und etabliert sich damit mehr und mehr in der Szene.

Noé | München
Seit über zehn Jahren ist Noé ein feste Größe hinter den Decks der Münchner Clubs. Anfänglich beeinflusst von Progressive House und Jazz, entwickelte sie ihren individuellen und kraftvollen Stil, mit dem sie regelmäßig als Resident bei Garry Klein begeistert. Sie ist bereits zum vierten Mal ein Teil von Marry Klein.

Red Pig Flower | Berlin
Sie hat japanische und koreanische Wurzeln und startete ihre musikalische Reise im Alter von 17 in Asien als Mitglied einer Live-Band, bis sie schließlich ihren Ethos in elektronischer Musik fand. Heute lebt Red Pig Flower in Berlin und ist DJ, Live Act und Visual Artist.

Mo | Berlin
Klischees und Naivität – das sind Mos Waffen! Sie ist seit 2003 aktiv in der visuellen Kunst und der Clubkultur, ist Teil der Harry Klein VJ-Crew und des female:pressure Netzwerkes. Ausserdem betreibt sie eine eigene Plattform für Künstler namens Tokonoma.

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.

Weiterlesen

16.04.2017

female only!

DJ Workshop für Anfängerinnen

DJ Workshop für Anfängerinnen

EINFÜHRUNGSKURS IN DAS DJING – nur für Frauen ab 16 Jahren!

Dozent: STEFANIE RASCHKE & LENA BART

Egal wie deine Woche war, wenn du den Club betrittst und dich durch die Tanzenden schiebst, ist alles vergessen. Eine Nacht mit guter Musik gibt Dir mehr als alle süßen Boiz oder Girlz dieser Welt es je könnten und du hast Lust genau dieses Gefühl auch bei Anderen zu wecken?
Auch in diesem Jahr gibt es im Rahmen des Marry Klein Monats wieder die Möglichkeit ganz unter Frauen die ersten Schritte in diese Richtung zu wagen.

Beim Beginner Workshop am Ostersonntag erklären euch Stefanie Raschke – Resident DJ des Harry Klein – und Lena Bart – Resident DJ des Palais Club – die Grundlagen des DJings und lassen euch die Regler übernehmen.

ÜBERBLICK:
Wie ist elektronische Musik aufgebaut?
Technik
Digital/Analog – wo ist der Unterschied?
DJ-Equipment – was gibt es für Systeme?
Im Club – wie bediene ich ein Mischpult?
Mixing
Was sind BPM und wie passe ich sie an?
Was ist ein Loop und wofür brauche ich sie?
Mixing – wie mache ich einen Übergang?

ORGANISATORISCHES
Zielgruppe: Anfängerinnen auf dem Gebiet DJing
Datum: 16. April 2017
Kursplätze: Maximal 12 Teilnehmerinnen
Dauer: 4 Stunden
Kosten: 12€ inklusive Getränken und dem Eintritt für die Party danach (ab 18 Jahren)

>>> Tickets <<<

Mitzubringen: LAPTOP und/oder USB-Stick mit mind. 4 Lieblingsstücken aus dem elektronischen Bereich (nicht unter 320kb mp3)

Weiterlesen

16.04.2017

Marry Klein | Eintritt frei!

COUCOU | MARTINA HILBER | SANDRA GOLD

COUCOU | MARTINA HILBER | SANDRA GOLD

COUCOU

Regensburg

MARTINA HILBER

Wingnation | Rosenheim

SANDRA GOLD

Palais | Discotribe | bnfmusic | München

VJ: Installation by BETTY MÜ played by PAULA PONGRATZ

***

Eintritt frei!

***

CouCou | Regensburg
Mit ihren groovigen und tanzbaren Deep- und Techhouse Sets versteht die Regensburgerin CouCou das ekstatische „Gut-um-Gefühl“ zu transportieren. Dabei gelingt es ihr die verspielten Melodien des House mit den treibenden, tiefen Bässen des Techno gekonnt zu vereinen. 2015 war sie eine der Gewinnerinnen bei unserem DJ-Kontest „Marry Klein sucht Münchner Mädels“.

Martina Hilber | Rosenheim
Menschen mit ihrer Musik zu berühren, faszinierte Martina Hilber bereits in jungen Jahren. Ihre Musiksets sind geprägt von groovigem Tech–House bis hin zu straffem Techno.
Angetrieben von Künstlern wie Tale of Us, Mind Against und Jay Lumen, entwickelt sie immer neue und kreative Ideen, die sie in ihre Musik einfließen lässt und die Menschen in ihren Bann zieht.

Sandra Gold | München
Über 20 Jahre pure Musikleidenschaft, Freude und die Fähigkeit Andere zu begeistern – das ist Sandra Gold. Sie verfolgt stets die Mission positive Energie in Form von feinsten Beats zu erschaffen, ohne sich dabei dem üblichen Club-Mainstream anzubiedern. Mit regelmäßigen Releases und als Initiatorin der „Discotribe“ Partys, hat sie sich auch in fremden Gefilden einen Namen gemacht.

Paula Pongratz | München
Paula Pongratz, Teil von tps nostromo, vereine “wichtige Eigenschaften der
Zukunft: Sie ist eigensinnig, kreativ und asozial.” Schrieb so (mehr oder weniger)
eine Münchner Tageszeitung. Dementsprechend werden Videoschnipsel –
getaktet zum Beat der Gegenwart – zu ihrem Anti-Aggressionstraining.
Und wir sind alle Teil der Resozialisierungsmaßnahme der Zukunft.

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.

Weiterlesen

19.04.2017

Garry Klein meets Marry Klein

LAUREN FLAX

LAUREN FLAX

LAUREN FLAX

Mint | Berlin

JOHANNA REINHOLD

Elektro-Keller | München

VIVIENNE VILLAIN

München

BOBABACHTZEHNUHR

München

VJ: Installation by BETTY MÜ

***

Von 23Uhr bis Mitternacht gibt Garry allen Gästen einen Drink aus. Mittwochs ist das immer so!

***

Lauren Flax | Berlin
Lauren ist DJ, Songwriter, Produzent und ihre Discographie inkludiert Originale, Kollaborationen und Remixes, wie auch Projekte mit namhaften Küstlern, wie z.B. Grammyanwärterin Sia, Kim Ann Foxman, Romy XX und Tricky. Als DJ ist sie international gebucht und bringt eine Vielzahl an Chicago, Detroit und New York inspiriertem House auf die Dancefloors.

Johanna Reinhold | München
Mit zwölf Jahren machte Johanna an den Decks ihres Bruders die ersten DJ-Gehversuche, wodurch das Interesse an elektronischer Musik stetig wuchs. 2004 beschloss sie dem DJing auf professioneller Ebene nachzugehen. Die Geschwister Reinhold organisieren seitdem die, nicht nur in München bekannten, „Elektrokeller“ Partys. Ihre DJ-Sets sind von Offenheit gegenüber verschiedensten, elektronischen Genres geprägt – von emotionalem Tech-House über treibenden Techno bis hin zu Nu Disco Beats.

Vivienne Villain | München
Vivienne Villain repräsentiert eleganza – extravaganza à la RuPaul’s Drag Race in München. Ihre Vorbilder sind Drag Ikonen wie Rupaul, Mary Morgan, Raven, Detox und William Bell. Sie ist betörend, flirty und immer für den neuesten Gossip zu haben. Viviennes Figur ist von überzogenen weiblichen Silhouetten à la Comic-Figur Jessica Rabbit oder Trans-Sternchen Amanda Lepore beeinflusst. Ihre Performances sind Sinnlichkeit und Sexappeal geprägt.

Bobabachtzehnuhr | München
BOBabachtzehnuhr ist Dragqueen, Host und Performanceact – ein androgyner Künstler, der sich als Katalysator zwischen den Geschlechtern und als Botschafter des Dragqueenlands versteht. Seine ausgefallenen Kostüme und Make Ups sind ein überzeichnetes Elektron zwischen den Energien. Er ist nicht Er, nicht Sie, nicht Es! Kein Stern der vergänglichen Kommerz Travestie, weder schwarz noch weiß, nicht rechts oder links, nicht richtig oder falsch – BOB ist BOB!

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.

Weiterlesen

20.04.2017

Tuesday Slump meets Marry Klein

P-T2 | ESSIKA | ARTA NARINI

P-T2 | ESSIKA | ARTA NARINI

P-T2

Tuesday Slump | München

ESSIKA

Tuesday Slump | MMA | München

ARTA NARINI

Tuesday Slump | München

VJ: Installation by BETTY MÜ

***

Wer zur Facebookveranstaltung zusagt, erhält bis 24 Uhr freien Eintritt. Zusagen werden bis 18 Uhr am Veranstaltungstag akzeptiert! Donnerstags ist das immer so!

***

P-T2 | München
Hinter dem technischen Kürzel P-T2 verbirgt sich eine der treuesten Seelen des Münchner Nachtlebens. Hat man sie noch vor einigen Jahren ausschließlich hinter der Bar der Roten Sonne treffen können, steht sie mittlerweile regelmäßig hinter den dortigen Plattentellern. Außerdem ist sie Mitgründerin einer der vielversprechendsten Formationen, die die hiesige Musikszene in den letzten Jahren hervorgebracht hat – bei „Tuesday Slump“ organisiert sie Plattenreleases, Veranstaltungsreihen und die Entwicklung von Musikequipment.

Essika | München
Essika ist Resident im Mixed Munich Arts. Zudem ist sie Teil des Stock5 Kollektivs, sowie von Tuesday Slump Records und hat die Veranstaltungsreihe UFO mitbegründet. Ihr Sound bewegt sich irgendwo zwischen deepen, warmen House Beats, ausgeflippten 80er und Disco Sounds, sowie straightem Techno, wodurch sie sich nur schwer in eine Schublade stecken lässt. Mit ihren vielseitigen, dynamischen und stets spannenden Sets hat sie sich nicht nur in München einen Namen gemacht.

Arta Narini | München
Von einer anfänglichen Euphorie für Rap Music in den 90er Jahren entwickelte Arta ihre langanhaltende Begeisterung für die elektronische Musik und für’s DJing. Neben technoiden Klängen, schätzt sie Detroit House, Dub und Disco Beats. Sie schafft es diese kreativ zusammen zu mischen und damit das Publikum zu bewegen, wie auch schon beim Marry Klein Debüt im März 2014. Seitdem blickt Arta auf eine Reihe von Gigs in der Münchner Club Szene und an ihrem letzten Wohnort in Paris zurück und ist fester Bestandteil des Münchner Plattenlabels Tuesday Slump.

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.

Weiterlesen

Weiterlesen

14.04.2017

DOK.fest & Marry Klein Filmnacht

DOK.fest & Marry Klein Filmnacht

Filmscreening

***

Ab 20:30h: TÖCHTER DES AUFBRUCHS

Ab 22h: SONITA

Ab 23:30h: Premiere Marry Klein Videopodcast by LENA BART & SICOVAJA

***

Ab 20:30h: TÖCHTER DES AUFBRUCHS
Regie: Ulrike Bez
DE | 80 Minuten

Temporeich und mitreißend nimmt uns die Rapperin Ebow mit auf eine Reise durch die Geschichte von Migrantinnen in Deutschland. Es sind drei Gruppen, mit denen die Filmemacherin Uli Bez gesprochen hat: die klassischen „Gastarbeiterinnen“ der 60er Jahre, die Gruppe der politischen Flüchtlinge z.B. aus dem Irak oder dem Libanon und die jungen Frauen, die aus den großmütterlichen und mütterlichen Wurzeln ihre kreative Kraft schöpfen. Mit Charme und Tiefgang erzählen die Frauen ihre oft abenteuerlichen Geschichten. Es sind Geschichten von der beharrlichen Anstrengung, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen. Sie verhehlen auch nicht, daß es einen bleibenden Schmerz gibt: wenn die Kinder daheim im Dorf bleiben mußten und heute der Mutter entfremdet sind.
Wenn die Familie aufgrund der politischen Verhältnisse zerrissen ist, wenn das Gefühl von Heimatlosigkeit nicht verschwinden will. Dennoch – der Aufbruch aus Perspektivlosigkeit oder politischer Verfolgung ist auch ein Ausbruch aus traditionellen Lebenswelten, beflügelt von Freiheitsliebe, Sehnsucht nach Selbstbestimmung und Demokratie. Es sind kraftvolle Erfolgsgeschichten, gerade wenn die jungen Frauen aus der „Enkelinnenperspektive“ berichten. Mit Leichtigkeit und Scharfsinn rücken sie das Zerrbild von den angeblich schwer Intergrierbaren zurecht, das heute noch in vielen deutschen Köpfen und in den Medien spukt. „Komm mit mir fang an, fang in deinem Land an, denn ich habe Wanderlust…“ singt Ebow.
Im gemeinsamen Feiern und Tanzen schließt sich der Kreis:
„Wir sind angekommen. Jede von uns hat einen Weg gefunden. Jede auf ihre ganz eigene Art.“
Mitwirkende: Hayfa und Tuqa Ahmed, Zaara Araar, Roula Balhas, Etsegenet Dawit, Ebru Düzgün, Saime Kilic Düzgün, Tatiana Franke, Stavroula Kling, Inciser Kurt, Angelina Majkic, Francesca Melis, Elena Tsakmakis, Eleni Tsakmaki, Sula Zamani.

***

Ab 22h: SONITA
Regie: Rokhsareh Ghaem Maghani
DE, IRN, CHE | 91 Minuten | OmU

Wenn die 18-jährige Sonita es sich aussuchen dürfte, dann wäre Michael Jackson ihr Vater und Rihanna ihre Mutter. Sonita stammt aus Afghanistan und lebt ohne ihre Familie in Teheran. Ihr sehnlichster Wunsch: eine berühmte Rapperin zu sein. Eine soziale Einrichtung unterstützt sie bei der Überwindung der Fluchttraumata und bei der Planung ihrer Zukunft, doch ihre Familie hat ganz andere Pläne: Sie plant, sie für 9000 $ an einen fremden Ehemann nach Afghanistan zu verkaufen und die Zeit drängt, da die Familie Geld braucht für die Hochzeit des Sohnes.
Um sich Zeit zu verschaffen für die Verwirklichung ihres Traumes, gelingt es Sonita, mit einer Geldzahlung vorerst die drohende Rückkehr nach Afghanistan zu verhindern. Diese Zeit nutzt sie, um in Teheran ein Musikvideo aufzunehmen und dieses auf youtube zu stellen. Der Clip ist ein furioser Aufruf gegen die Zwangsheirat und bekommt eine weltweite Aufmerksamkeit, die das Leben von Sonita entscheidend verändern wird.

***

Ab 23:30h: Premiere Marry Klein Videopodcast by LENA BART & SICOVAJA