Harrys Kalender

November 2014

15.11.2014

TANZEN ab 20 UHR bei

INTERIM

INTERIM

MORZ DES SOUNDSYSTEM

Zappelbude

ANDRÈ DANCEKOWSKI

Ich Hab Bock | Magazin

COEO

Let`s Play House | Toy Tonics

LIVE JAZZ/FUNK/HOUSE Session:

C. KRAUSE & R. SLADEK & L. KUHN

Jazzfest Berlin | Mojo Hamburg | Unterfahrt München

VJ: Vital Electronica

München

ART: KERSTINS KOPF

EINTRITT frei bis 22uhr
EINTRITT ab 22Uhr: 6€

 

INTERIM! Der Samstag vor dem Volkstrauertag ist bekanntermaßen ein stiller Tag. In Bayern heißt dass, das wir ab 02:00Uhr nicht mehr Tanzen – ein Jazz live Jam allerdings ist erlaubt.
Weil wir so früh das Steppen sein lassen müssen, beginnt der Abend an diesem Samstag schon um 20h!!!. Hinter INTERIM verbirgt sich unter anderem COEO, die an dem Abend nicht nur ein DJ Set spielen werden, sondern sich auch um die restliche programmatische Gestaltung kümmerten.
Danke ihnen wird das Harry Klein zur Ausstellung und von 20:00h bis 22:00h sind an den Wänden des Kubus Fotografien der Künstlerin KERSTIN KOPF zu sehen.
ZUR FOTOGRAFIE:
Kerstins Kopf – Ausstellung. Text von einem Interview: Kerstin Rothkopf ist fasziniert von der Schönheit der Jugend, des Verspielten und Unbefangenen. Den Photographien spürt man die Diskrepanz zwischen Inszenierung und Zufall ab – sie bedient sich sowohl künstlerischer Komposition, als auch ihrer technischen Affinität. “Grundsätzlich mag ich Photos, die scheinbar beiläufig geschossen werden und so einen ungewollt spontanen, lässigen Charakter erhalten. Für mich strahlt Photographie auf diese Art etwas Intuitives, Unberechenbares aus, das ich sehr spannend finde.

ZUR MUSIK:
Morz Des Soundsystem, ist ein ausgefuchstes DJ-Duo aus dem Bayerischen Wald, das seit über 4 Jahren die Tanzflächen zum beben und die Hüften zum schwingen bringt. In ihren Sets tauchen die beiden tief in das House-Genre ab und bringen alles herauf, was die Menge zum tanzen bringt, so ploppen auch immer wieder Samples von Funk, Soul und Disco Hits der letzten Jahrzehnte auf, die von deepen und groovigen Housebeats getragen werden. Epische Steigerungen und treibende Bässe sind die Spezialitäten von Felix Widmann und Simon Wittenzellner auf Ihrer Mission mit dem Auftrag „SEX BEER TECHNO“

Das DJ und Produzenten Duo Coeo schlägt momentan hohe Wellen in der Underground House Musikszene. Nachdem ihre Debüt-Ep „Get Down“ bereits 2012 das Licht der Welt erblickte, landeten die beiden ihren Durchbruch im Frühjahr 2014: Ihre Singles „Do It“ auf Mailands Dabit Records und „Lover’s Theme“ auf Londons Sccucci Manucci markierten im März des Jahres gleichzeitig Platz 1 und 2 der Deep House Verkaufscharts auf Juno.
Ihre anschließenden Eps auf Seven Music, Toy Tonics und Let’s Play House wurden über den ganzen Globus gespielt, mehrere Male von Ministry Of Sound gefeatured und sogar von großen Namen wie Laurent Garnier, Boys Noize, Jimpster oder Tensnake supported.

André Dancekowski – der schlechteste Dj der Welt. Seinen Stil könnte man etwa so beschreiben: seine Platten sind ca. 5 Jahre alt und bei Plattenladen in der Kategorie Trance/Eurodance/Goa zu finden. Er verschreckt sein Publikum nicht nur durch miese Tracks sondern auch durch Beschimpfungen und üblen Mundgeruch. Ihm wurde also völlig zurecht auf den Plattenkoffer gerotzt. Er hat keinen Plan von Party machen und verabscheut Alkohol. Mit ICH HAB BOCK geht er jedem auf den Sack und sollte dieses Projekt endlich mal lassen.

 

November 2014

15.11.2014

TANZEN ab 20 UHR bei

INTERIM

INTERIM

MORZ DES SOUNDSYSTEM

Zappelbude

ANDRÈ DANCEKOWSKI

Ich Hab Bock | Magazin

COEO

Let`s Play House | Toy Tonics

LIVE JAZZ/FUNK/HOUSE Session:

C. KRAUSE & R. SLADEK & L. KUHN

Jazzfest Berlin | Mojo Hamburg | Unterfahrt München

VJ: Vital Electronica

München

ART: KERSTINS KOPF

EINTRITT frei bis 22uhr
EINTRITT ab 22Uhr: 6€

 

INTERIM! Der Samstag vor dem Volkstrauertag ist bekanntermaßen ein stiller Tag. In Bayern heißt dass, das wir ab 02:00Uhr nicht mehr Tanzen – ein Jazz live Jam allerdings ist erlaubt.
Weil wir so früh das Steppen sein lassen müssen, beginnt der Abend an diesem Samstag schon um 20h!!!. Hinter INTERIM verbirgt sich unter anderem COEO, die an dem Abend nicht nur ein DJ Set spielen werden, sondern sich auch um die restliche programmatische Gestaltung kümmerten.
Danke ihnen wird das Harry Klein zur Ausstellung und von 20:00h bis 22:00h sind an den Wänden des Kubus Fotografien der Künstlerin KERSTIN KOPF zu sehen.
ZUR FOTOGRAFIE:
Kerstins Kopf – Ausstellung. Text von einem Interview: Kerstin Rothkopf ist fasziniert von der Schönheit der Jugend, des Verspielten und Unbefangenen. Den Photographien spürt man die Diskrepanz zwischen Inszenierung und Zufall ab – sie bedient sich sowohl künstlerischer Komposition, als auch ihrer technischen Affinität. “Grundsätzlich mag ich Photos, die scheinbar beiläufig geschossen werden und so einen ungewollt spontanen, lässigen Charakter erhalten. Für mich strahlt Photographie auf diese Art etwas Intuitives, Unberechenbares aus, das ich sehr spannend finde.

ZUR MUSIK:
Morz Des Soundsystem, ist ein ausgefuchstes DJ-Duo aus dem Bayerischen Wald, das seit über 4 Jahren die Tanzflächen zum beben und die Hüften zum schwingen bringt. In ihren Sets tauchen die beiden tief in das House-Genre ab und bringen alles herauf, was die Menge zum tanzen bringt, so ploppen auch immer wieder Samples von Funk, Soul und Disco Hits der letzten Jahrzehnte auf, die von deepen und groovigen Housebeats getragen werden. Epische Steigerungen und treibende Bässe sind die Spezialitäten von Felix Widmann und Simon Wittenzellner auf Ihrer Mission mit dem Auftrag „SEX BEER TECHNO“

Das DJ und Produzenten Duo Coeo schlägt momentan hohe Wellen in der Underground House Musikszene. Nachdem ihre Debüt-Ep „Get Down“ bereits 2012 das Licht der Welt erblickte, landeten die beiden ihren Durchbruch im Frühjahr 2014: Ihre Singles „Do It“ auf Mailands Dabit Records und „Lover’s Theme“ auf Londons Sccucci Manucci markierten im März des Jahres gleichzeitig Platz 1 und 2 der Deep House Verkaufscharts auf Juno.
Ihre anschließenden Eps auf Seven Music, Toy Tonics und Let’s Play House wurden über den ganzen Globus gespielt, mehrere Male von Ministry Of Sound gefeatured und sogar von großen Namen wie Laurent Garnier, Boys Noize, Jimpster oder Tensnake supported.

André Dancekowski – der schlechteste Dj der Welt. Seinen Stil könnte man etwa so beschreiben: seine Platten sind ca. 5 Jahre alt und bei Plattenladen in der Kategorie Trance/Eurodance/Goa zu finden. Er verschreckt sein Publikum nicht nur durch miese Tracks sondern auch durch Beschimpfungen und üblen Mundgeruch. Ihm wurde also völlig zurecht auf den Plattenkoffer gerotzt. Er hat keinen Plan von Party machen und verabscheut Alkohol. Mit ICH HAB BOCK geht er jedem auf den Sack und sollte dieses Projekt endlich mal lassen.

 

Weiterlesen

Weiterlesen