Harrys Kalender

April 2015 – April 2017

5.04.2015

MARRY KLEIN

sucht MÜNCHNER MÄDELS

sucht MÜNCHNER MÄDELS

LENA BART

horads88,6 | Tante Erna

COFFINCORNER

München

COUCOU

München

LIZA

Harry Klein | Rote Sonne | München

VJ: Kollektiv Ziergarde

Marry Klein sucht Münchner Mädels! So lautete unser Aufruf im Februar. Wieder suchten wir weibliche Künstlerinnen, die sich zwar daheim hinter die Plattenspieler stellen und schon erste Mix-Versuche hinter sich haben, sich aber bisher nur selten oder noch gar nicht vor Publikum oder gar in einen Club getraut haben. Drei davon wurden ausgewählt, um am Ostersonntag zur Münchner Kindl Mädels Edition im Harry Klein zu spielen.

LENA BART
In München aufgewachsen und im Harry Klein zur elektronischen Musik konvertiert, ist Lena Bart mittlerweile im Spätzleexil Stuttgart als Radiomoderatorin ihrer eigenen Sendung „Bartwoman“, die sich mit allen Facetten der elektronischen Tanzmusik beschäftigt, tätig. Nach einigen Gigs in der Tante Erna, darf sie nun, als eine Gewinnerin unserer Aktion „Marry Klein sucht Münchner Mädels“, ihr Debüt im Harry Klein geben.
COFFIN CORNER
In der Luftfahrt bezeichnet die „coffin corner“ den Bereich der maximalen Flughöhe, wo Mindest- und Höchstgeschwindigkeit sich stark annähern. Diese Sphäre zu erreichen, ist das Ziel der Sets von DJane CoffinCorner. Seit 15 Jahren von elektronischer Musik inspiriert, feiert auch sie, als eine Gewinnerin der „Marry sucht Münchner Mädels“ Aktion, ihren ersten Gig im Harry Klein.
COUCOU
Mit ihren groovigen und tanzbaren Deep- und Techhouse Sets versteht die Regensburgerin Coucou` das ekstatische „Gut-um-Gefühl“ zu transportieren. Dabei gelingt es ihr die verspielten Melodien des House mit den treibenden, tiefen Bässen des Techno gekonnt zu vereinen. Auch sie hat bei „Marry Klein sucht Münchner Mädels“ gewonnen und bespielt zum ersten Mal das Harry Klein.

LIZA
Da standen zwei Plattenspieler und ein Mixer. Da stand ein Koffer mit Platten. Den ersten Moment, den vergisst man nie – erinnert sich Liza. Den Moment, an dem man zum ersten Mal eine Platte abspielt, und dann noch eine und dann die nächste. Und diese vielleicht eine Minute, in der zwei Platten zum ersten Mal gemeinsam spielen, die vergisst man nie.

ZIERGARDE VJ TEAM
Zum Beat der Nacht lässt das Kollektiv Ziergarde ihre Visuals aufmarschieren. Sie mischen Sequenzen des Lebens und allgegenwärtige Momentaufnahmen zu einem ästhetischen Hybriden. Dabei treffen pulsierende Lichter der Stadt auf surreale
Farb- und Formkonstrukte, die sich im Live-Mix visuell entfalten. In ständiger Metamorphose wird die Dunkelheit in Licht getaucht.

ALL EYES ON MARRY! Im April wird aus Harry Klein Marry Klein. Das bedeutet, dass wir den ganzen Monat über unser komplettes Programm mit weiblichen Künstlern besetzen. Warum wir das tun? Weil wir finden, dass in den Clubs dieser Welt zu wenige Frauen an den Plattenspielern, auf der Bühne oder an den Reglern stehen.

April 2015 – April 2017

5.04.2015

MARRY KLEIN

sucht MÜNCHNER MÄDELS

sucht MÜNCHNER MÄDELS

LENA BART

horads88,6 | Tante Erna

COFFINCORNER

München

COUCOU

München

LIZA

Harry Klein | Rote Sonne | München

VJ: Kollektiv Ziergarde

Marry Klein sucht Münchner Mädels! So lautete unser Aufruf im Februar. Wieder suchten wir weibliche Künstlerinnen, die sich zwar daheim hinter die Plattenspieler stellen und schon erste Mix-Versuche hinter sich haben, sich aber bisher nur selten oder noch gar nicht vor Publikum oder gar in einen Club getraut haben. Drei davon wurden ausgewählt, um am Ostersonntag zur Münchner Kindl Mädels Edition im Harry Klein zu spielen.

LENA BART
In München aufgewachsen und im Harry Klein zur elektronischen Musik konvertiert, ist Lena Bart mittlerweile im Spätzleexil Stuttgart als Radiomoderatorin ihrer eigenen Sendung „Bartwoman“, die sich mit allen Facetten der elektronischen Tanzmusik beschäftigt, tätig. Nach einigen Gigs in der Tante Erna, darf sie nun, als eine Gewinnerin unserer Aktion „Marry Klein sucht Münchner Mädels“, ihr Debüt im Harry Klein geben.
COFFIN CORNER
In der Luftfahrt bezeichnet die „coffin corner“ den Bereich der maximalen Flughöhe, wo Mindest- und Höchstgeschwindigkeit sich stark annähern. Diese Sphäre zu erreichen, ist das Ziel der Sets von DJane CoffinCorner. Seit 15 Jahren von elektronischer Musik inspiriert, feiert auch sie, als eine Gewinnerin der „Marry sucht Münchner Mädels“ Aktion, ihren ersten Gig im Harry Klein.
COUCOU
Mit ihren groovigen und tanzbaren Deep- und Techhouse Sets versteht die Regensburgerin Coucou` das ekstatische „Gut-um-Gefühl“ zu transportieren. Dabei gelingt es ihr die verspielten Melodien des House mit den treibenden, tiefen Bässen des Techno gekonnt zu vereinen. Auch sie hat bei „Marry Klein sucht Münchner Mädels“ gewonnen und bespielt zum ersten Mal das Harry Klein.

LIZA
Da standen zwei Plattenspieler und ein Mixer. Da stand ein Koffer mit Platten. Den ersten Moment, den vergisst man nie – erinnert sich Liza. Den Moment, an dem man zum ersten Mal eine Platte abspielt, und dann noch eine und dann die nächste. Und diese vielleicht eine Minute, in der zwei Platten zum ersten Mal gemeinsam spielen, die vergisst man nie.

ZIERGARDE VJ TEAM
Zum Beat der Nacht lässt das Kollektiv Ziergarde ihre Visuals aufmarschieren. Sie mischen Sequenzen des Lebens und allgegenwärtige Momentaufnahmen zu einem ästhetischen Hybriden. Dabei treffen pulsierende Lichter der Stadt auf surreale
Farb- und Formkonstrukte, die sich im Live-Mix visuell entfalten. In ständiger Metamorphose wird die Dunkelheit in Licht getaucht.

ALL EYES ON MARRY! Im April wird aus Harry Klein Marry Klein. Das bedeutet, dass wir den ganzen Monat über unser komplettes Programm mit weiblichen Künstlern besetzen. Warum wir das tun? Weil wir finden, dass in den Clubs dieser Welt zu wenige Frauen an den Plattenspielern, auf der Bühne oder an den Reglern stehen.

Weiterlesen

16.04.2017

Marry Klein | Eintritt frei!

COUCOU | MARTINA HILBER | SANDRA GOLD

COUCOU | MARTINA HILBER | SANDRA GOLD

COUCOU

Regensburg

MARTINA HILBER

Wingnation | Rosenheim

SANDRA GOLD

Palais | Discotribe | bnfmusic | München

VJ: Installation by BETTY MÜ played by PAULA PONGRATZ

***

Eintritt frei!

***

CouCou | Regensburg
Mit ihren groovigen und tanzbaren Deep- und Techhouse Sets versteht die Regensburgerin CouCou das ekstatische „Gut-um-Gefühl“ zu transportieren. Dabei gelingt es ihr die verspielten Melodien des House mit den treibenden, tiefen Bässen des Techno gekonnt zu vereinen. 2015 war sie eine der Gewinnerinnen bei unserem DJ-Kontest „Marry Klein sucht Münchner Mädels“.

Martina Hilber | Rosenheim
Menschen mit ihrer Musik zu berühren, faszinierte Martina Hilber bereits in jungen Jahren. Ihre Musiksets sind geprägt von groovigem Tech–House bis hin zu straffem Techno.
Angetrieben von Künstlern wie Tale of Us, Mind Against und Jay Lumen, entwickelt sie immer neue und kreative Ideen, die sie in ihre Musik einfließen lässt und die Menschen in ihren Bann zieht.

Sandra Gold | München
Über 20 Jahre pure Musikleidenschaft, Freude und die Fähigkeit Andere zu begeistern – das ist Sandra Gold. Sie verfolgt stets die Mission positive Energie in Form von feinsten Beats zu erschaffen, ohne sich dabei dem üblichen Club-Mainstream anzubiedern. Mit regelmäßigen Releases und als Initiatorin der „Discotribe“ Partys, hat sie sich auch in fremden Gefilden einen Namen gemacht.

Paula Pongratz | München
Paula Pongratz, Teil von tps nostromo, vereine “wichtige Eigenschaften der
Zukunft: Sie ist eigensinnig, kreativ und asozial.” Schrieb so (mehr oder weniger)
eine Münchner Tageszeitung. Dementsprechend werden Videoschnipsel –
getaktet zum Beat der Gegenwart – zu ihrem Anti-Aggressionstraining.
Und wir sind alle Teil der Resozialisierungsmaßnahme der Zukunft.

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.

Weiterlesen

Weiterlesen

16.04.2017

Marry Klein | Eintritt frei!

COUCOU | MARTINA HILBER | SANDRA GOLD

COUCOU | MARTINA HILBER | SANDRA GOLD

COUCOU

Regensburg

MARTINA HILBER

Wingnation | Rosenheim

SANDRA GOLD

Palais | Discotribe | bnfmusic | München

VJ: Installation by BETTY MÜ played by PAULA PONGRATZ

***

Eintritt frei!

***

CouCou | Regensburg
Mit ihren groovigen und tanzbaren Deep- und Techhouse Sets versteht die Regensburgerin CouCou das ekstatische „Gut-um-Gefühl“ zu transportieren. Dabei gelingt es ihr die verspielten Melodien des House mit den treibenden, tiefen Bässen des Techno gekonnt zu vereinen. 2015 war sie eine der Gewinnerinnen bei unserem DJ-Kontest „Marry Klein sucht Münchner Mädels“.

Martina Hilber | Rosenheim
Menschen mit ihrer Musik zu berühren, faszinierte Martina Hilber bereits in jungen Jahren. Ihre Musiksets sind geprägt von groovigem Tech–House bis hin zu straffem Techno.
Angetrieben von Künstlern wie Tale of Us, Mind Against und Jay Lumen, entwickelt sie immer neue und kreative Ideen, die sie in ihre Musik einfließen lässt und die Menschen in ihren Bann zieht.

Sandra Gold | München
Über 20 Jahre pure Musikleidenschaft, Freude und die Fähigkeit Andere zu begeistern – das ist Sandra Gold. Sie verfolgt stets die Mission positive Energie in Form von feinsten Beats zu erschaffen, ohne sich dabei dem üblichen Club-Mainstream anzubiedern. Mit regelmäßigen Releases und als Initiatorin der „Discotribe“ Partys, hat sie sich auch in fremden Gefilden einen Namen gemacht.

Paula Pongratz | München
Paula Pongratz, Teil von tps nostromo, vereine “wichtige Eigenschaften der
Zukunft: Sie ist eigensinnig, kreativ und asozial.” Schrieb so (mehr oder weniger)
eine Münchner Tageszeitung. Dementsprechend werden Videoschnipsel –
getaktet zum Beat der Gegenwart – zu ihrem Anti-Aggressionstraining.
Und wir sind alle Teil der Resozialisierungsmaßnahme der Zukunft.

***

“AESTHETIC BEAST #2” by Betty Mü
Die abstrakte 3D Form aus gehobelten und lackiertem Holz und Plexiglas bettet sich vom Erdgeschoss bis zum ersten Stock über die Wände, Freifläche und Balkon haptisch in den Club ein. Kombiniert wird die Holzinstallation mit neuster VideoLED Technik, Video Mapping und rhythmischer Choreographie. Die Animation der Installation wird so programmiert dass sie auf Sound reagieren kann. Somit lässt sich nicht nur Klang und Vision miteinander verschmelzen, sondern auch die Räumlichkeit in eine immersive Umgebung verwandeln. Das persönliche Bewusstsein wird durch das Zusammenspiel zwischen physischen, digitalen und mentalen Aspekten unterstrichen.
Diese abstrakte skulpturale in sich pulsierende Arbeit umfasst die neueste Art von Software und Hardware Technik und macht neugierig auf das Potenzial zukünftiger technologischer Prozesse und neue Möglichkeiten in der VideoKunstForm.