Harrys Kalender

Dezember 2015

4.12.2015

Drauf und Dran

ELLIVER | MARKUS KENEL

ELLIVER | MARKUS KENEL

ELLIVER

Bachstelzen | Kater Blau | Quality Time | Berlin

MARKUS KENEL

Heinz Music | Arche | Zürich

ALMA GOLD

Harry Klein | München

Separée:HACKER & MIETHIG

Ohne Worte | München

VJ: LICHT+SPIEL

Altötting

Immer Ärger mit den Bachstelzen!

Wie jeder lässt sich ELLIVER von keinem Genre übers Knie legen. Um hier nichts zu beschönigen: Sie ist ihre eigene Zielgruppe. Trotzdem schafft sie es dir das Gefühl zu geben, dass es nur um dich geht.
Ihre ersten musikalischen Gehversuche fanden nicht in der Krabbelgruppe statt und sie hat auch nicht in der Berghain Universität studiert. Aber ihre Eltern sorgten für eine musikalische Früherziehung und haben ihr ein Schlagzeug gekauft. Aufgewachsen ist sie in einer Stadt in der es nur Goamusik und Heavy Metal gab. Deshalb zog sie weiter nach Hamburg, wo sie musikalisch im Click, einem Club der viel zu selten in Promotexten auftaucht, resozialisiert wurde.
In Berlin führte sie ihre hedonistische Grundeinstellung schließlich direkt in die Arme der Bachstelzen. Die haben ihr ein Sofa hinter das DJ-Pult gestellt, ihr eine Freundin an die Seite gesetzt und sich gefreut, wenn der Übergang von den Goldenen Zitronen zu Dusty Kid am Ende doch Sinn ergab. Heute lässt sie das „Twist“ weg und spielt Techhouse, wie alle anderen auch. Irgendwas scheint sie allerdings richtig zu machen.

Als Kind einer Arbeiterfamilie kam MARKUS KENEL erst vor 8 Monaten zum ersten Mal mit Musik in Berührung. Bereits im zarten Alter von 15 Jahren unternahm er jedoch die ersten Gehversuche im Schreiben von nichtsaussagenden Pressetexten, welche immerzu den gleichen Wortlaut verwendeten und in Wirklichkeit niemanden interessierten. Auflegen kann er trotzdem!

Musikalische Feuerhilfe kommt diesmal von ALMA GOLD und HACKER & MIETHIG im Separée. Fürs richtige visuelle Ambiente sorgt LICHT+SPIEL.

Dezember 2015

4.12.2015

Drauf und Dran

ELLIVER | MARKUS KENEL

ELLIVER | MARKUS KENEL

ELLIVER

Bachstelzen | Kater Blau | Quality Time | Berlin

MARKUS KENEL

Heinz Music | Arche | Zürich

ALMA GOLD

Harry Klein | München

Separée:HACKER & MIETHIG

Ohne Worte | München

VJ: LICHT+SPIEL

Altötting

Immer Ärger mit den Bachstelzen!

Wie jeder lässt sich ELLIVER von keinem Genre übers Knie legen. Um hier nichts zu beschönigen: Sie ist ihre eigene Zielgruppe. Trotzdem schafft sie es dir das Gefühl zu geben, dass es nur um dich geht.
Ihre ersten musikalischen Gehversuche fanden nicht in der Krabbelgruppe statt und sie hat auch nicht in der Berghain Universität studiert. Aber ihre Eltern sorgten für eine musikalische Früherziehung und haben ihr ein Schlagzeug gekauft. Aufgewachsen ist sie in einer Stadt in der es nur Goamusik und Heavy Metal gab. Deshalb zog sie weiter nach Hamburg, wo sie musikalisch im Click, einem Club der viel zu selten in Promotexten auftaucht, resozialisiert wurde.
In Berlin führte sie ihre hedonistische Grundeinstellung schließlich direkt in die Arme der Bachstelzen. Die haben ihr ein Sofa hinter das DJ-Pult gestellt, ihr eine Freundin an die Seite gesetzt und sich gefreut, wenn der Übergang von den Goldenen Zitronen zu Dusty Kid am Ende doch Sinn ergab. Heute lässt sie das „Twist“ weg und spielt Techhouse, wie alle anderen auch. Irgendwas scheint sie allerdings richtig zu machen.

Als Kind einer Arbeiterfamilie kam MARKUS KENEL erst vor 8 Monaten zum ersten Mal mit Musik in Berührung. Bereits im zarten Alter von 15 Jahren unternahm er jedoch die ersten Gehversuche im Schreiben von nichtsaussagenden Pressetexten, welche immerzu den gleichen Wortlaut verwendeten und in Wirklichkeit niemanden interessierten. Auflegen kann er trotzdem!

Musikalische Feuerhilfe kommt diesmal von ALMA GOLD und HACKER & MIETHIG im Separée. Fürs richtige visuelle Ambiente sorgt LICHT+SPIEL.

Weiterlesen

Weiterlesen