Harrys Kalender

Januar 2016

15.01.2016

Two Faces

DAVID KENO | RED ROBIN

DAVID KENO | RED ROBIN

DAVID KENO

Keno Records | Katermukke | Suara

RED ROBIN

Berlin

ALMA GOLD

Harry Klein | Lila Bookings | München

Separée:

SONO & COLOR

www.facebook.com/davidkeno/
www.facebook.com/redrobinberlin/
www.facebook.com/almagold.official/
www.facebook.com/sonoundcolor/

David Keno, Jahrgang ´79, gebürtiger Schweizer aus Bern, macht seit seinem 12. Lebensjahr Musik. Angefangen hat es mit klassischen Instrumenten wie Gitarre und Schlagzeug. Er spielte in diversen Rockbands und erst recht spät, mit 18 Jahren, entdeckte er seine Liebe zu elektronischen Klängen, und Synthesizern und Computer kamen ins Spiel. Mit einem kleinen analogen Synthie und Logic Audio ausgerüstet konnte er nun Tracks produzieren ohne Kompromisse eingehen zu müssen, die eine Band nunmal so mit sich bringt. Mit seinen herzergreifenden sowie tanzbaren Tracks wurde sein Talent schnell entdeckt und es kam zur Veröffentlichung seiner ersten Platte auf Pocketgame, für welche Trentemoller einen Remix beisteuerte und die sofort zu einem Hit mutierte und so den ersten großen Stein in seiner Karrierte markierte, die bis heute andauert.
Gibt man Red Robin, was er braucht, um Musik zu machen, dann spielt er auch bis zum Umfallen. Ob vor tausenden von Menschen oder nur mit ein paar Freunden, nachts oder tags, drinnen oder draußen, warm oder kalt, früh oder spät ­ er wird genau den passenden Soundtrack für die jeweilige Situation finden. Er  musiziert sprichwörtlich seit er denken kann und konnte Noten lesen noch bevor er in die Schule kam und richtig lesen lernte. Aufgewachsen mit klassischem Klavier, Schlagzeug und Percussion, irgendwann dann Mitglied in Bands von Metal bis Hip Hop und von Punkrock bis Funk, er hat musikalisch so einiges mitgemacht. All das hat dazu beigetragen, daß Robin einen ungewöhnlich weiten musikalischen Horizont sowie eine spezielle Intuition, ein besonders tiefes Verständnis von Musik entwickelt hat ­ Musik, die aus ihm heraussprudelt wie eine nie versiegende Quelle, sobald er irgendeine Form von DJ­Equipment zur Verfügung stehen hat.

Die musikalische Unterstützung kommt heute von Alma Gold, der neuesten Ergänzung unserer Resident-Riege sowie Grand Dame des elektronischen Münchens.

Januar 2016

15.01.2016

Two Faces

DAVID KENO | RED ROBIN

DAVID KENO | RED ROBIN

DAVID KENO

Keno Records | Katermukke | Suara

RED ROBIN

Berlin

ALMA GOLD

Harry Klein | Lila Bookings | München

Separée:

SONO & COLOR

www.facebook.com/davidkeno/
www.facebook.com/redrobinberlin/
www.facebook.com/almagold.official/
www.facebook.com/sonoundcolor/

David Keno, Jahrgang ´79, gebürtiger Schweizer aus Bern, macht seit seinem 12. Lebensjahr Musik. Angefangen hat es mit klassischen Instrumenten wie Gitarre und Schlagzeug. Er spielte in diversen Rockbands und erst recht spät, mit 18 Jahren, entdeckte er seine Liebe zu elektronischen Klängen, und Synthesizern und Computer kamen ins Spiel. Mit einem kleinen analogen Synthie und Logic Audio ausgerüstet konnte er nun Tracks produzieren ohne Kompromisse eingehen zu müssen, die eine Band nunmal so mit sich bringt. Mit seinen herzergreifenden sowie tanzbaren Tracks wurde sein Talent schnell entdeckt und es kam zur Veröffentlichung seiner ersten Platte auf Pocketgame, für welche Trentemoller einen Remix beisteuerte und die sofort zu einem Hit mutierte und so den ersten großen Stein in seiner Karrierte markierte, die bis heute andauert.
Gibt man Red Robin, was er braucht, um Musik zu machen, dann spielt er auch bis zum Umfallen. Ob vor tausenden von Menschen oder nur mit ein paar Freunden, nachts oder tags, drinnen oder draußen, warm oder kalt, früh oder spät ­ er wird genau den passenden Soundtrack für die jeweilige Situation finden. Er  musiziert sprichwörtlich seit er denken kann und konnte Noten lesen noch bevor er in die Schule kam und richtig lesen lernte. Aufgewachsen mit klassischem Klavier, Schlagzeug und Percussion, irgendwann dann Mitglied in Bands von Metal bis Hip Hop und von Punkrock bis Funk, er hat musikalisch so einiges mitgemacht. All das hat dazu beigetragen, daß Robin einen ungewöhnlich weiten musikalischen Horizont sowie eine spezielle Intuition, ein besonders tiefes Verständnis von Musik entwickelt hat ­ Musik, die aus ihm heraussprudelt wie eine nie versiegende Quelle, sobald er irgendeine Form von DJ­Equipment zur Verfügung stehen hat.

Die musikalische Unterstützung kommt heute von Alma Gold, der neuesten Ergänzung unserer Resident-Riege sowie Grand Dame des elektronischen Münchens.

Weiterlesen

Weiterlesen