fbpx

04.06.2019ChariTea & Harry Klein für eine bessere Welt

Seit einiger Zeit bieten wir Euch einen neuen Mate Tee, nämlich den ChariTea!
Wie der Name schon verrät, ist dieser Tee nicht „nur“ ein Getränk. ChariTea ist ein Beitrag für eine gerechtere Welt – ChariTea ist ein Fairtrade Produkt, dass durch jede verkaufte Flasche Sozialprojekte in den Anbauregionen unterstützt.

ChariTea ist:
ÖKOLOGISCH: Alle Zutaten werden biologisch angebaut.
FAIRTRADE: Der faire Handel ermöglicht den Kleinbauern und ihren Familien ein menschenwürdiges Leben.
PROJEKTE: Der Verein fördert Entwicklungsprojekte in den Anbauregionen.
VEREIN: Jeder verkaufte ChariTea finanziert zusätzlich den LemonAid & ChariTea e.V., der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die wirtschaftlichen und ökologischen Strukturen im globalen Süden nachhaltig zu verbessern.

TRINKEN HILFT!

Trinken hilft – aber wie? #1: Zu Besuch auf der Teeplantage „Idulgashena“. from Lemonaid & ChariTea on Vimeo.

 

20.05.2019Big Harry Festival 2020 • Blindtickets verfügbar

Die Jazzrausch Bigband & das Harry Klein präsentieren Euch auch im Jahr 2020 das BIG HARRY FESTIVAL – VOL. 3

▬ INFO ▬

Sa., 29.02.2020 | 20 Uhr | Muffatwerk
Big Harry Festival 2020
Blindtickets ab jetzt verfügbar zu 15€ zzgl. Gebühr
TICKETS

▬ EVENT ▬

Die Clubkultur differenziert sich nach mehr als zwei wilden Jahrzehnten immer weiter aus. Während die einen unverdrossen puren Hedonismus zelebrieren, arbeiten gleichzeitig kreative Köpfe daran, das Erlebnis von elektronischer Musik auf neue Ebenen zu heben und mit Jazz, Klassik und Pop zu verknüpfen. Eines dieser kreativen Zentren bildete sich um den Münchner Techno Club Harry Klein. Zusammen mit der Jazzrausch Bigband entstand dort 2015 die gemeinsame Konzertreihe „Big Harry“. Seitdem treffen wunderbar perlende Bassgrooves auf eingängige Melodien, kreative Improvisationen und rollende Backbeats – immer tanzbar, immer überraschend.

Mehr Infos folgen bald…

18.05.2019Love, Beats & Happybass • Demo • 19.05.19

Shiny, Shiny Europe. Not.
Rechtsruck, nicht nur in Deutschland, sondern auf dem ganzen Kontinent.
Täglich Diskussionen, dass faschistische Aussagen zur Meinungsfreiheit gehören würden.
Täglich Tote an „unseren“ Grenzen, die nicht wir gezogen haben.

Wir demonstrieren mit Musik und Bass für unsere Ziele und reihen uns nicht in die Riege der Anti-Sager und Schlechte-Laune-Grummelbärchen ein, die meinen unsere Freiheit einschränken zu müssen.
Dieses Mal rumpeln wir zusammen mit dem fantastischen Harry Klein und versorgen euch in dieser großartigen Kollaboration auf der glänzenden Demo der Vielen mit fetten Bässen, Konfetti-Galore, Goldglitter-Feenstaub und ganz viel zauberhafter Liebe und guter Energie! Love, Beats & HarryBass eben.

Wer uns noch nicht kennt: Seit 2013 rumpeln wir mit Love, Beats HappyBass für eine tolerante, offene Gesellschaft und FÜR die Liebe, den Respekt und das Lachen in unseren Herzen.

Seid wie immer bunt, seid schillernd, seid funkelnd und lasst uns eine bombastische telekinetisches Glitzerwolke ins Universum pusten!

Ab 12.00 Uhr am Odeonsplatz, ab durch Schwabing und zurück in die Innenstadt mit fabelhafter Musik von unseren zauberhaften Kollektiven:
• Capsolé
• NachtEin.TagAus
• Rant&Rave (R&R)
• Electronic Monster
• Unmuted

▬ INFO ▬
So., 19.05.19, 12 Uhr, Odeonsplatz
Love, Beats & HappyBass Wagen mit Harry Klein, Capsolé, NachtEin.TagAus, Electronic Monster, Rant & Rave, Unmuted

(mehr …)

09.05.2019DOK.fest x Harry Klein Filmscreening • 18.05.19 • Eintritt frei!

▬ INFO ▬
Sa., 18.05.19 | Einlass 21 Uhr | Beginn 21:30 Uhr
Harry Klein, Sonnenstr. 8
EINTRITT FREI! Inkl. Party danach mit Rey & Kjavik, Alma & Lena Bart

▬ EVENT ▬

DOK.fest München x Harry Klein Filmscreening

SOUS LE DONJON DE MANU LE MALIN

FR 2017, 58 Min, OmeU, Regie: Mario Raulin

Was sich für ungeübte Ohren in einem Stakkato der Alpträume zu Nervosität evozierendem Lärm verdichtet, bringt den Hardcore-Fan erst zum Tanzen. Vor der historischen Kulisse des Château de Keriolet im Nordwesten Frankreichs – seit mehr als 20 Jahren eine der Bühnen des Astropolis Festivals für elektronische Musik – erzählt der Film den musikalischen Werdegang des Ausnahmekünstlers Manu Le Malin. Düster inszenierte Episoden verweben sich mit Interviews, Erinnerungen seiner Weggefährten – darunter DJ-Größen wie Laurent Garnier – und Archivmaterial der 90er-Jahre. SOUS LE DONJON DE MANU LE MALIN lässt uns Dämonen ahnen und Rettung durch Musik finden. Es ist der erste Langfilm des Videojournalisten Mario Raulin. Helga Mari Steininger

Mario Raulin – Frankreich, 1984
Nach seinem Journalismus-Studium in Lannion, arbeitete er für verschiedene regionale Redaktionen im Westen Frankreichs. Er ist Mitbegründer der Video-Plattform Sourdoreille, die einen Fokus auf zeitgenössische Musik legt. SOUS LE DONJON DE MANU MALIN ist sein erster abendfüllender Dokumentarfilm.