fbpx

29.04.2021
Harry Klein – Wir für Alle – Crowdfunding

Wir lieben es nachts in den Club zu gehen und unsere Seele baumeln zu lassen. Tanzen, feiern, trinken gehen einher mit der Suche nach sozialen Kontakten. Das machen wir schon lange und meistens klappt es gut. Vor allem funktioniert es gut, weil das Harry Klein mit verschiedenen sozialen Partner*innen kooperiert. Diese Arbeit und das damit verbundene Engagement bleibt jedoch eher im Verborgenen. Mit dieser Kampagne geben wir dir mehr Einblick auf das was im Hintergrund läuft.

Gemeinsam mit dir unterstützen wir ein sicheres Feiern und die Förderung der Akzeptanz diverser Gesellschaftsgruppen für ein soziales Miteinander. Wir geben dir hiermit die Möglichkeit unsere Partner*innen bei konkreten Projekten zu unterstützen. Unsere Partner*innen sind: Condrobs e.V., CSD München GmbH,  KulturRaum e.V., Mindzone, Münchner Aidshilfe e.V., Sub e.V. & WUT e.V..

Vorstellung unserer Sozialpartner*innnen und Dankeschöns:

Condrobs

Condrobs e.V. ConAction ist auch am Wochenende auf  Münchens Straßen aktiv. Die Streetworker*innen arbeiten präventiv über Gespräche mit den Feiernden. Dabei geht es um Fragen zum sicheren Heimweg, risikoarmen Alkoholkonsum, Verhaltensregeln zum Schutz vor K.o.-Tropfen usw. Intervenierend werden Partygänger*innen dabei unterstützt, bspw. sicher nach Hause zu kommen, trotz erheblichem Alkoholkonsum oder der Tatsache, plötzlich alleine unterwegs zu sein. Das Team wirkt auch deeskalierend um  Situationen zu beruhigen und fordert ggf. weitere Hilfen an.

Als Unterstützung könnt ihr die FLSK Thermo Trinkflasche erwerben

CSD München

Der CSD München bringt seit 1980 jedes Jahr die große Vielfalt der LGBTIQ*-Communitys (Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans*, inter* und queere Menschen) auf die Straße und vereint sie im Kampf für gleiche Rechte und Akzeptanz. Auch das Harry Klein ist immer mit dabei. Der Club unterstützt den CSD unter anderem beim Kulturprogramm. Im Gegenzug bietet der Münchner Pride der Münchner Club-Kultur eine Bühne.

In Pandemiezeiten ohne Großveranstaltungen stehen wir vor enormen Herausforderungen: Wir müssen neue kreative Ansätze für Sichtbarkeit entwickeln und gleichzeitig weggefallene Einnahmen kompensieren.

Eure Unterstützung hilft uns, diese Herausforderung auch im zweiten Corona-Jahr zu bestehen und noch einmal einen CSD in alternativer Form erfolgreich zu organisieren.

Dankeschön!

Als Unterstützung könnt ihr das CSD München 2021 Motto-Shirt Unisex in verschiedenen Farben erwerben.

 

Harry Klein Awareness

Der Club ist nicht nur ein Raum zum Feiern, sondern gleichzeitig ein “Safer Space”. Safer als auf der Straße, safer weil man nicht alleine ist, jedoch eben nicht zu 100%. Wir haben tolle Mitarbeiter*innen die seit jeher auf das Publikum achten und Ansprechpartner*innen sind, wenn es zu Problemen kommt. In Zukunft machen wir das aber noch besser.

Mit deiner Unterstützung finanzieren und entwickeln wir professionelle Awareness Schulungen für die Clubszene in München. In einem Pilotprojekt schulen wir das Personal des Harry Klein. Damit sensibilisieren wir es um Konfliktsituationen besser zu erkennen und mehr Sicherheit in deren  Umgang zu erhalten . Wir tragen dazu bei, für alle Beteiligten diskriminierungsfreie(re) soziale Räume herzustellen damit  wir alle weiterhin entspannt zusammen feiern können. Für eine sichere und vielfältige Feierkultur! Wir für Alle!

Als Unterstützung könnt ihr das Harry Klein “I AM AWARE” Shirt Unisex in verschiedenen Farben erwerben.

KulturRaum München e.V.

Der Verein KulturRaum München braucht Unterstützung für seine „GästeCafés“. Das GästeCafé ist eine Begegnungsmöglichkeit für angemeldete KulturGäste, also Münchner*innen mit geringem Einkommen. Regelmäßig lädt KulturRaum seine KulturGäste in einen anderen Stadtteil ein. Es geht darum sich zu begegnen, auszutauschen, einen künstlerischen Beitrag zu genießen oder auch selbst kreativ zu werden. Mit der Unterstützung werden Gagen für eingeladene Künstler*innen finanziert.

KulturRaum München setzt sich auf vielfältige Weise für kulturelle Teilhabe ein und erreicht über 12.000 Menschen in München.

Als Unterstützung könnt ihr die DIY ANTI-STRESS-BOX erwerben.

Mindzone “sauberdrauf!”

„sauberdrauf!“ unter diesem Slogan ist Mindzone seit 1996 bayernweit in der Partyszene aktiv und vermittelt Informationen rund ums Thema Partydrogen und Suchtrisiken. Ziel ist es, junge Menschen zur Reflexion des eigenen Konsumverhaltens anzuregen. Die Corona-Pandemie hat die Arbeit im Nachtleben grundlegend verändert und Club-Schließungen haben das Mindzone-Team dazu veranlasst, neue Betätigungsfelder zu erschließen, um die Kontakte zur jugendlichen Zielgruppe aufrechtzuerhalten. Mindzone hat seine Angebote überwiegend in den virtuellen Bereich hin verlagert: z.B. durch den Ausbau einer anonymen Online-Beratung und die Veröffentlichung einer neuen Podcast-Reihe.

Deine Unterstützung kommt allen an der Crowdfunding-Kampagne beteiligten Projekten zugute.

Infos zu Mindzone: https://mindzone.info

Als Unterstützung könnt ihr die Mindzone sauberdrauf!-Partytüte erwerben.

Münchner Aids-Hilfe e.V.

Wir von der Münchner Aids-Hilfe e.V. begleiten u.a. Menschen mit psychischen Erkrankungen mit HIV/ Aids und/ oder aus der LGBT*I*-Community. Viele von ihnen leben alleine – vereinsamt und pflegen nur wenige Kontakte. Depressionen, Ängste, etc. behindern sie an vielen Stellen, ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten. Ihnen steht nur ein geringes Einkommen zur Verfügung und viele für

uns selbstverständliche Dinge, wie etwa ein Tierparkbesuch oder Partys bleiben ihnen verschlossen.

Wir möchten unseren Klient_innen mit eurer Hilfe Freizeitaktionen wie einen Museums- oder Kinobesuch oder auch eine Gruppenfahrt ermöglichen und sie so aus ihrem Alltagstrott herauszuholen.

Dies geht nur über Spenden. Helft mit, das Leben bunt zu gestalten.

Als Unterstützung könnt ihr den Liegestuhl “Be special – be you!” erwerben.

Sub e.V. – Refugees@Sub

Refugees@Sub ist das Angebot im Sub für sogenannte „Rainbow Refugees“. Haupt- und Ehrenamtliche begleiten und unterstützen die LGBTIQ* Geflüchteten u.a. während des

Asylverfahrens, in Behördenangelegenheiten, bei der Job- oder Wohnungssuche, beim Deutschlernen und bei der Integration in die Gesellschaft und LGBTIQ*-Community. Zudem stellen die Geflüchteten mit deren Unterstützung eigene Projekte und Workshops im Sub auf die Beine – und genau dafür soll die Unterstützung verwendet werden. Danke!

Als Unterstützung könnt ihr das Rainbow Refugees Stories Magazin erwerben.

WUT-Kollektiv

Das WUT-Kollektiv professionalisiert sich! Wir sind ein queerfeministisches DJ*-Kollektiv und haben uns gegründet als Antwort auf untragbare Zustände im Musikbusiness und der elektronischen Tanzmusikszene, mit dem Ziel sie zu verändern. Mit unseren only Female* und Non-Binary- DJ* Workshops tragen wir dazu bei, Subkultur von Frauen*, Non-Binary-People und Trans-Personen sichtbarer zu machen. Erwerbt unsere WUT – EmPOWERment Bank und unterstützt uns, damit wir weiterhin und professionell durch die Clubkultur wüten können.

Als Unterstützung könnt ihr die WUT – EmPOWERment Bank erwerben.