fbpx
30.03.2019

Diskussionsveranstaltung

In the name of queer party (20:30-23 Uhr)

Queer; Definition: “Gemäß der Bedeutung des Verbs to queer (ähnlich wie to interfere),[1] was so viel wie „stören“[2] oder – bildlicher gesprochen – „in die Quere kommen“ bedeutet, wird sowohl im täglichen Leben und in politischen Aktionen als auch auf theoretischer Ebene versucht, die restriktiven Diskurse der Gesellschaft zu durchbrechen und sich der Einteilung in „normale“ und „nicht normale“ Lebens- und Begehrensformen zu widersetzen.”

Queer ist ein politischer Begriff, der für ein Aufbrechen von Normen und Inklusion marginalisierter Communities stehen soll. Queer ist auch ein Begriff, der in vielen Partybeschreibungen benutzt wird.

Einige Fragen, die wir uns stellen wollen:

Parties mit Inhalt, geht das überhaupt?

Wie können positive Veranstaltungskonzepte in Zusammenhang mit sozialen Medien, neuen Technologien entwickelt werden, von denen insbesondere einkommensschwache und marginalisierte Communities profitieren können?

Wie funktioniert Allyship in queerer Clubkultur? Wie können wir uns gegenseitig unterstützen, wie können Menschen, die sich nicht als queer definieren mithelfen, Parties zu schaffen auf denen sich alle Menschen wohlfühlen und ausleben können?

Das sind nur ein paar Fragen, die wir uns selbst stellen möchten und zusammen mit euch besprechen werd

Beginn
30.03.2019 20:30

Ende
30.03.2019 23:00

Kosten
E: frei

Venue
Harry Klein
Sonnenstraße 8
80331 München
Deutschland