MARRY KLEIN || ALL EYES ON MARRY

EXHIBITION ||1th March – 31th March
Das „rote Treppenhaus“, das vom Keller bis hinauf zum Separee führt, verwandelt sich im März zur Galerie. Gezeigt werden Fotografien & Grafiken von Nadia Cortellesi und Verena Vötter.

NADIA CORTELLESI 

FRAUEN
Was wär’ die Erde ohne Frauen?
Das fühlt das Herz, ist’s Auge blind.
Ein Garten wär’ sie anzuschauen,
In welchem keine Blumen sind;
Wär’ wie ein Tag, der ohne Sonne,
Wie eine Nacht ohn’ Sternenlicht,
Hätt’ nie gefühlt der Liebe Wonne,
Geglaubt auch wohl an Engel nicht!
Dann hätte wohl auch Gottes Liebe
Kein fühlend Herz auf sie gestellt;
Denn wie langweilig, kalt und trübe
Wär’ ohne Frauen dann die Welt!

(von Justinus Kerner / 1786-1862 / Dichter & Arzt)

VERENA VÖTTER

Verena Vötter hat für ihre Bachelorarbeit mit dem Titel: „it´s love, actually!“ gleichgeschlechtliche Paare fotografiert, mit dem Hintergrund, dass Homosexualität oftmals auf Sexualität reduziert wird. Dabei wird aber ein wichtiger Aspekt ausgeklammert.
Es handelt sich hier um Menschen, die sich lieben, die sich nicht ausgesucht haben homosexuell zu sein, deren Liebe genauso real und natürlich ist, wie die zwischen heterosexuellen Paaren.